Kanzlei Rechtsgebiete Kosten Links & Partner
Ärger mit dem Nachbarn

Das Nachbarschaftsverhältnis ist ein zwischen-menschliches Verhältnis mit räumlicher Nähe, welches auf Dauer angelegt ist.

Aufgrund dieser Elemente beinhaltet das nachbarschaftliche Gemeinschaftsverhältnis sehr viel Konfliktpotenzial.


Andererseits ist der Weg zur Lösung der Streitigkeiten vorgegeben: da es sich um ein dauerhaftes Verhältnis handelt, bei dem ein Ausweichen oft nicht möglich ist, sollte man in den meisten Fällen um eine friedliche und dauerhafte Beilegung der Streitigkeiten bemüht sein.

Das Gesetz geht davon aus, dass aufgrund der oben genannten Elemente eine gegenseitige Rücksichtnahme erforderlich ist. Inhaltlich regeln die meisten Rechtsvorschriften des Nachbarrechts daher die Ausgestaltung des Rücksichtnahmegebots oder kurz gesagt, was noch erlaubt ist und was nicht mehr. Zumeist geht es um Streitigkeiten wegen Immissionen (Geruch, Lärm, Rauch etc.), Überbau bzw. Überhang, Notwegerechte, Grenzabstände für Pflanzen, Fenster- und Lichtrechte.